NLWKN klar

Nestformen

Schon anhand der Nester kann man oft erkennen, ob es sich um die zwei „Plagegeister" Deutsche Wespe oder Gewöhnliche Wespe handelt. Diese beiden Arten bauen in der Regel unterirdische Nester, seltener besiedeln sie auch oberirdische Hohlräume.

Fast alle anderen Arten leben hingegen in oberirdischen und gut sichtbaren, meist ballonartigen Nestern. Ist also ein Wespennest unterirdisch oder in Hohlräumen versteckt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Gewöhnliche Wespe oder die Deutsche Wespe, ist es oberirdisch und gut sichtbar, um eine der vielen anderen, friedlichen Arten.

Auch die Nester der drei Unterfamilien lassen sich unterscheiden. Die meisten Feldwespen haben ein kleines, an Stängeln oder Zweigen hängendes Nest, welches nur aus einer nicht umhüllten Wabe besteht.

Echte Wespen bauen hingegen überwiegend größere, in dicht bewachsenen Bäumen und Sträuchern oder an Häusern hängende Nester.

Die Nester von Lehmwespen unterscheiden sich sehr deutlich von den anderen, da die Tiere einzeln leben. So nisten einige Arten in Fraßgängen in altem Holz, hohlen Stängeln, Steinspalten und Ähnlichem. Andere Arten bauen Nester mit einem Vorbau, der wie ein Elefantenrüssel aussieht.



 
Das Nest der Gewöhnlichen Wespe befindet sich meistens unter der Erde. (Foto: K. Kuttig)
 
Die Zellen einer sozial lebenden Wespe sind prismaartig, hier das Nest einer Heide-Feldwespe. (Foto: E. Garve)
 
Das Nest der Hornisse befindet sich meist in dunklen Hohlräumen. (Foto: R. Theunert)
 
Das Nest der Sächsischen Wespe ist meist freihängend. (Foto: fotototo / blickwinkel.de)
 
Das Nest der Mittleren Wespe hängt meistens frei an Sträuchern und Bäumen. (Foto: G. Ewald / blickwinkel.de)
 
Dies ist eine von vielen verschiedenen Nestformen solitär lebender Wespen, hier der Lehmwespe Odynerus spinipes. (Foto: R. Theunert)



Die genaueren Unterschiede der einzelnen Nestarten für die wichtigsten völkerbildenden Arten sind in der unten stehenden Tabelle aufgeführt.

 
 
Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln