NLWKN klar

Geplantes Naturschutzgebiet "Unterems"

NLWKN stellt Unterlauf der Ems unter Naturschutz


Tagesanbruch an der Unterems  
Tagesanbruch an der Unterems

Der Unterlauf der Ems soll als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Hintergrund ist die Tatsache, dass dieser Teil des Flusses sowohl zu einem Gebiet nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtline (FFH-Gebiet 002 "Unter- und Außenems") gehört als auch zu einem EU-Vogelschutzgebiet (EU-VSG V 10 "Emsmarsch von Leer bis Emden"). Der Bereich bildet somit einen Bestandteil des europaweiten ökologischen Netzes "Natura 2000" und ist aufgrund gemeinschaftsrechtlicher Verpflichtungen zwingend als Schutzgebiet zu sichern.


Das geplante Naturschutzgebiet umfasst das innere Ästuar des Tieflandflusses Ems mit seinen Wattflächen und seiner tideoffenen Flussaue. Die Aue ist geprägt durch brackwasserbeeinflusste Uferstreifen mit Schilfröhrichten, Wiesen und Weiden und einige Auwaldreste. Sie ist ein wichtiges Nahrungs-, Brut- und Rastgebiet zahlreicher Küsten-, Wat- und Entenvogelarten.


Schöpfwerk an der Unterems bei Ditzum  
Schöpfwerk an der Unterems bei Ditzum

Das geplante Naturschutzgebiet liegt im Landkreis Leer bzw. in der Stadt Emden.

Durchgeführt wird das Unterschutzstellungsverfahren vom Geschäftsbereich IV des NLWKN in der Betriebsstelle Brake-Oldenburg, dem die Zuständigkeit per Erlass übertragen wurde.


Die Unterems bei Jemgum  
Die Unterems bei Jemgum

Verfahrensunterlagen

Verfahrensbeteiligte Träger öffentlicher Belange erreichen über den nachfolgenden Link einen passwort-geschützten Bereich, über den verschiedene Unterlagen wie die Entwürfe der Schutzgebietsverordnung und der Schutzgebietskarten sowie die Begründung zur Verordnung heruntergeladen werden können.

Link zu den Verfahrensunterlagen (passwort-geschützt)

Deichvorland an der Ems bei Jemgum  
Deichvorland an der Ems bei Jemgum
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dirk Röckendorf

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Brake-Oldenburg
Ratsherr-Schulze-Straße 10
D-26122 Oldenburg
Tel: +49 (0)441/799-2261
Fax: +49 (0)441/799-2655

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln