NLWKN klar

Vermarktungsgenehmigung

Diese Seite wird demnächst überarbeitet. Der Wilhelm Köhler Verlag gibt Antragsformulare für Vermarktungsgenehmigungen nicht mehr an Privatpersonen aus.
Die aktualisierten Erläuterungen zur Antragsstellung beim NLWKN
finden Sie hier in Kürze.







Eine Reihe von Tieren und Pflanzen der besonders geschützten Arten benötigen für einen Verkauf (auch Tausch) oder jede sonstige entgeltliche Nutzung eine Vermarktungsgenehmigung. Dies gilt für:

  • Tiere und naturentnommene Pflanzen der Arten des Anhanges A der EG-Verordnung Nr. 338/97,
  • naturentnommene Tiere und Pflanzen der Arten des Anhanges IV der Richtline EG 92/43/EWG,
  • naturentnommene Vögel der europäischen Arten,
  • naturentnommene Tiere und Pflanzen der nach Anlage 1 Bundesartenschutzverordnung streng geschützen Arten.

Einen schnellen Zugriff darauf, ob eine bestimmte Tier- oder Pflanzenart einer der oben genannten Kategorien unterliegt, erhalten Sie mit WISIA (Wissenschaftliches Informationssystem zum Internationalen Artenschutz) des Bundesamtes für Naturschutz.

In Niedersachsen ist der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) für die Ausstellung von Vermarktungsgenehmigungen zuständig. Voraussetzung für die zu beantragende Erteilung einer Vermarktungsgenehmigung ist der Nachweis der legalen Herkunft der Tiere oder Pflanzen. Die geltenden Vorschriften zur Kennzeichnung von Tieren sind zu beachten.

Für den häufigsten Antragsfall, nämlich für nachgezüchtete Tiere der Arten des Anhanges A, können Sie sich links in der Infospalte Vordrucke herunterladen, die ausgefüllt als Nachweis der legalen Herkunft (hier legale Zucht) dem Antrag beigelegt werden.

Arten des Anhangs A
Die Antragstellung bei Arten des Anhangs A der EG-Verordnung Nr. 338/97 kann auf zwei Wegen erfolgen:

1.) Beschaffung des originären Antragsformulares mit der Bestellnummer 224 beim

Wilhelm Köhler Verlag
Postfach 1261
32372 Minden
Tel. 0571/828230
www.koehler-verlag.de

Der Verlag bietet einen selbstdurchschreibenden Formularsatz für Schreibmaschine und einen PC-gängigen Formularsatz für Tintenstrahldrucker/ Laserdrucker an. Den maschinell ausgefüllten und auf dem weißen Blatt unterschriebenen Formularsatz senden Sie dann zusammen den Nachweisen über die legale Herkunft der Tiere/ Pflanzen an den NLWKN.

2.) Oder Verwendung eines Formblattes des NLWKN. In diesem müssen nur einige wenige Angaben gemacht werden. Die Ausfüllung kann handschriftlich oder im PDF erfolgen. Der hieraus für den NLWKN entstehende Mehraufwand wird pro Genehmigung mit 3,60 € zusätzlich zur Grundgebühr in Rechnung gestellt. Das ausgefüllte Formblatt senden Sie dann zusammen mit den Nachweisen über die legale Herkunft der Tiere/ Pflanzen an den NLWKN.
Das Formblatt "Antrag auf Erteilung einer Vermarktungsgenehmigung" ("Tiere, Pflanzen" bzw. "Teile, Erzeugnisse") des NLWKN können Sie sich nebenstehend als ausfüllbares PDF herunterladen.

Alle anderen genehmigungsbedürftigen Arten
Die Antragstellung für Tiere und Pflanzen aller anderen genehmigungsbedürftigen Arten erfolgt formlos beim NLWKN, Postfach 91 07 13, 30427 Hannover. Fügen Sie Ihrem Antrag bitte Nachweise über die legale Herkunft der beantragten Tiere oder Pflanzen bei.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln