NLWKN klar

Aktionsprogramm Niedersächsische Gewässerlandschaften

für eine fachübergreifende, integrierte Gewässer- und Auenentwicklung


Mit dem „Aktionsprogramm Niedersächsische Gewässerlandschaften" der Wasserwirtschafts- und Naturschutzverwaltung sollen die landesweiten Bemühungen zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung der heimischen Bach- und Flusslandschaften deutlich verstärkt werden. Das Programm ersetzt die bisherigen auenbezogenen Niedersächsischen Landesnaturschutzprogramme.

Neben allgemeinen Informationen zum Aktionsprogramm finden Sie auf dieser Seite auch


Das Aktionsprogramm Niedersächsische Gewässerlandschaften

Mit dem neuen Fachprogramm beschreitet das Umweltministerium neue Wege für eine integrierte Gewässer- und Auenentwicklung in Niedersachsen. Dazu sollen die verschiedenen Aktivitäten von Wasserwirtschaft und Naturschutz bei der Gewässer- und Auenentwicklung und des vorsorgenden Hochwasserschutzes noch gezielter fachübergreifend zusammengeführt und zukünftig deutlich stärkere auenbezogene Akzente bei der Umsetzung gesetzt werden. Das grundlegende Ziel dabei ist es, Synergien zwischen Naturschutz und Wasserwirtschaft möglichst effektiv zu nutzen - damit in Gewässerlandschaften auch zusammenwächst, was zusammengehört.

Im Einzelnen sollen mit dem Programm auch die Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben in den heimischen Gewässerlandschaften gesteigert und die Maßnahmenumsetzung intensiviert werden. Damit leistet das Programm zudem einen Beitrag zur Entwicklung und Umsetzung des landesweiten Biotopverbunds. Auch Synergien mit den Zielen des Niedermoorschutzes, des Bodenschutzes sowie des Klimaschutzes sind zu erwarten.

Dabei baut das neue Programm auf den vorhandenen Fachgrundlagen und langjährigen Erfahrungen der Fließgewässerentwicklung auf. Es zeigt auf, welche Renaturierungsmaßnahmen in Gewässerlandschaften geeignet sein können - und wie die verschiedenen Förderinstrumente und -programme von Naturschutz und Wasserwirtschaft optimal genutzt und gezielt aufeinander abgestimmt werden können.

Aller bei Verden
Aller bei Verden

Die landesweite Programmkulisse des Aktionsprogramms stützt sich im Wesentlichen auf die Kulisse der prioritären Gewässer nach der EG-Wasserrahmenrichtlinie, für die eine räumliche Abgrenzung ihrer Auen durchgeführt wurde. Ebenso einbezogen in die Kulissendarstellung wurden ausgewählte Gebiete von besonderer naturschutzfachlicher Bedeutung sowie bestimmte Gebiete der Hochwasservorsorge mit besonderem Handlungsbedarf. Damit liegt erstmals eine gemeinsame „blau-grüne" Gebietskulisse von Wasserwirtschaft und Naturschutz für die Maßnahmenumsetzung in Niedersachsen vor. Das Prinzip: Eine Landschaft - eine Kulisse - ein Programm: Synergien praktisch.

Als zentraler Bestandteil des Aktionsprogramms wurde ein einheitlicher Maßnahmenkatalog zur Entwicklung und Gestaltung von Gewässerlandschaften erarbeitet. Darin sind auch geeignete Hochwasserschutzmaßnahmen integriert. Die hier aufgeführten Einzelmaßnahmen spiegeln das relevante Spektrum der grundsätzlich sinnvollen Maßnahmen der Gewässer- und Auenentwicklung im Wesentlichen wider. Den Maßnahmenkatalog finden Sie in der Programmbroschüre unter Punkt 6.6.

Das Aktionsprogramm wendet sich an alle Fachverwaltungen und Planungsträger von Naturschutz und Wasserwirtschaft, Land- und Forstwirtschaft der verschiedenen Verwaltungsebenen, Unterhaltungsverbände, Stiftungen, Vereine und Verbände - und an alle anderen Institutionen und Personen, die an der Umsetzung von entsprechenden Maßnahmen mitwirken.


Förderrichtlinien

Im Maßnahmenkatalog des Aktionsprogramms sind potenziell geeignete Entwicklungsmaßnahmen für Gewässer und Auen zusammengestellt. Diesen Maßnahmen werden jeweils die möglichen Förderinstrumente zugeordnet, die für die Umsetzung und Finanzierung der aufgeführten Maßnahmen grundsätzlich in Frage kommen können. Dies sind insbesondere:

Richtlinie Fließgewässerentwicklung - FGE (ELER)

Richtlinie Hochwasserschutz im Binnenland - HWS (ELER)

Richtlinie Seenentwicklung - SEE (ELER)

Richtlinie Spezieller Arten- und Biotopschutz - SAB (ELER)

Richtlinie Erhalt und Entwicklung von Lebensräumen und Arten - EELA (ELER)

Richtlinie Agrarumweltmaßnahmen - NiB-AUM (ELER)

Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement - LaGe (ELER)

Richtlinie Landschaftswerte (EFRE)

Richtlinie Klimaschutz durch Moorentwicklung - KLiMo (EFRE)

Weitere Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten:



Ansprechpartner zum Aktionsprogramm

Programmbegleitung und fachliche Beratung werden durch den NLWKN und die entsprechenden Ansprechpartner in den Fachgeschäftsbereichen von Wasserwirtschaft und Naturschutz sichergestellt. Sie übernehmen stärker als bisher eine „Lotsenfunktion" für die Umsetzung des Aktionsprogramms vor Ort. Sie sind die fachlich kompetente Anlaufstelle für Fragen der Gewässer- und Auenentwicklung, kennen regionale Gewässerlandschaften, bieten Beratung „aus einem Guss" und helfen z. B. bei der Suche nach relevanten Fördermöglichkeiten.
Für die Antragsverfahren sind der NLWKN und die N-Bank zuständig.

Ansprechpartner fachlich/inhaltlich
Förderprogramme im Bereich Wasserwirtschaft (NLWKN)
Förderprogramme im Bereich Naturschutz (NLWKN)

Ansprechpartner Antragverfahren/Bewilligung
Bewilligungsstelle für EU-Zuwendungen (NLWKN)
NBank (Klimaschutz durch Moorentwicklung, Landschaftswerte)


Aktionsprogramm Niedersächsische Gewässerlandschaften  
Broschüre, Flyer, Karten

zum Aktionsprogramm Niedersächsische Gewässerlandschaften

 Broschüre

 Karte 1:500.000 der Programmkulisse

 Faltblatt

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln