NLWKN Niedersachen klar Logo

"Öko-Innovationen mit Biomasse" am 20./ 21. März 2019

Fachkongress in Papenburg


 

Auf die drastischen Folgen einer globalen Erwärmung macht nicht nur der Weltklimarat (IPCC) regelmäßig aufmerksam. Entsprechend wichtig ist es, die weltweiten Aktivitäten zur Treibhausgasminderung deutlich zu verstärken, um die gesteckten globalen und nationalen Klimaschutzziele bis 2050 doch noch zu erreichen. Hierbei können nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und Verfahren auf der Basis von Biomasse und Reststoffen eine zentrale Rolle spielen. Sie bieten dabei gleichermaßen Chancen für Unternehmen und die Gesellschaft.

Vor diesem Hintergrund fördert die internationale Netzwerkveranstaltung "Öko-Innovationen mit Biomasse" bereits zum sechsten Mal den Austausch von Kenntnissen zur Bioökonomie im Non Food-Sektor und diskutiert innovative Lösungsansätze. Vorgestellt werden aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis sowie erfolgreiche Beispiele für eine effiziente stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse und Reststoffen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Mehrere Unternehmen präsentieren in diesem Rahmen neue Produktentwicklungen.

Die Veranstaltungsreihe findet im zweijährigen Turnus statt. Zum insgesamt sechsten Kongress im kommenden März werden über 40 Referenten/innen aus zehn Nationen erwartet.

Die Anmeldung und das Programm finden Sie unter folgendem .

Der internationale Kongress "Öko-Innovationen mit Biomasse" findet am 20./ 21. März 2019
im Hotel „Alte Werft“ in Papenburg statt.

Unternehmen, Kenntnisinstitute und Forschungseinrichtungen sind herzlich eingeladen, Poster einzureichen oder sich als Aussteller vor Ort zu präsentieren.

Sprechen Sie uns gerne an!

Congress announcement: „Ecoinnovations from biomass“

on March 20th/ 21st 2019 in Papenburg, Germany.

The Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) has once more pointed out the dramatic consequences of global warming. There is indeed an urgent need for action in order to achieve the global and national climate protection targets by 2050. We need to further develop strategies to reduce resource consumption, strengthen biodiversity and decrease environmental pollution at the European and national level. The implementation of these strategies concerns all economic sectors. Sustainable and eco-friendly products and processes based on biomass and residues play a central role in this context and offer at the same time new opportunities for companies and our society.

The international congress provides an excellent platform for networking and promotes the exchange of knowledge about bioeconomy in the non-food sector. There will be presentations on current findings from research and practice as well as on successful examples of efficient material utilization and energy recovery of biomass and residues. Presentations of innovative product and product developments by different companies will be part of the congress.

The event is carried out in Lower Saxony, Germany, biennially. We are expecting more than 40 speakers from 10 nations.

For program and application form please check our website!

The international congress “Ecoinnovations from biomass” takes place on March 20th / 21st 2019 at the hotel “Alte Werft” in Papenburg, Germany.

Companies, knowledge and research institutes are kindly invited to submit posters or to participate as exhibitors. Please do not hesitate to contact us!

Paludi  
Artikel-Informationen

05.03.2019

Ansprechpartner/in:
Dr. Colja Beyer

Kompetenzstelle Paludikultur im 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e. V.
Kompaniestrasse 1
D-49757 Werlte
Tel: +49 (0)5951 989318

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln