Schriftgröße:
Farbkontrast:

Naturschutzgebiet "Weesener Bach"

Kennzeichen: NSG LÜ 248

Der Weesener Bach hatte ursprünglich seine Quelle in einem Moorbereich. Zur Entwässerung landwirtschaftlicher Flächen wurde er darüber hinaus als Graben verlängert. Das Moor wurde teilweise zu Teichen umgewandelt. Der Bach ist streckenweise begradigt und vertieft worden und wurde regelmäßig maschinell geräumt. Der Sandtrieb ist dadurch sehr stark. Das Wehr in Hermannsburg hat heute vorwiegend denkmalpflegerische Bedeutung.
Die noch naturnahen Gewässerabschnitte und die kleinen Nebengewässer sowie die bachbegleitenden Erlen-, Weiden-, Hochstauden- und Röhrichtsäumen und die quellige und vermoorte Talniederung mit geringen Anteilen an Bruch- und Sumpfwaldresten waren ausschlaggebend für die Unterschutzstellung. Das intensiv genutzte Grünland in der schmalen Bachniederung müsste zugunsten der Wasserqualität aus der Nutzung genommen werden.

Zuständig ist der Landkreis Celle als untere Naturschutzbehörde.

Natur erleben ohne zu stören: Bleiben Sie bitte auf den Wegen und führen Sie Hunde an der Leine.

Wählen Sie in der Infospalte weitere Informationen über das Gebiet aus...

Vorschaubild Weesener Bach
Vorschaubild Weesener Bach
Übersichtskarte des Schutzgebietes

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild

Alle Naturschutzgebiete im Landkreis Celle

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Übersicht aller Schutzgebiete (NSG, LSG, ND...) Niedersachsens

Alle Schutzgebiete Niedersachsens auf der interaktiven Umweltkarte

Übersicht