Schriftgröße:
Farbkontrast:

Naturschutzgebiet "Tal der Kleinen Örtze"

Kennzeichen: NSG LÜ 207

Die kleine Örtze ist ein Nebengewässer der Örtze. Im Oberlauf ist der Bach früher zum Entwässerungsgraben ausgebaut worden. Das schmale Tal war hier von einem Hochmoor ausgefüllt, das nach Entwässerung aufgeforstet wurde. Der Wald ist inzwischen beseitigt worden und das Tal der eigendynamischen Entwicklung überlassen. Unterhalb der Bundesstraße bei Oerrel wurde der Hahnenmoorsee entfernt, der durch Anstau des Baches entstanden war und die Durchgängigkeit behinderte. In der ehemaligen Teichfläche wächst allmählich wieder der bachbegleitende Erlenwald auf. Ein Mühlenstau bei Trauen stellt noch ein Hindernis für wandernde Bachbewohner dar.

Zuständig ist der Landkreis Heidekreis als untere Naturschutzbehörde.

Natur erleben ohne zu stören: Bleiben Sie bitte auf den Wegen und führen Sie Hunde an der Leine.

Wählen Sie in der Infospalte weitere Informationen über das Gebiet aus...

Vorschaubild Tal der Kleinen Örtze
Vorschaubild Tal der Kleinen Örtze
Vorschaubild Tal der Kleinen Örtze
Vorschaubild Tal der Kleinen Örtze
Vorschaubild Tal der Kleinen Örtze
Vorschaubild Tal der Kleinen Örtze
Übersichtskarte des Schutzgebietes

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild

Naturschutzgebiet "Tal der Kleinen Örtze"

Alle Naturschutzgebiete im Landkreis Heidekreis

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Übersicht aller Schutzgebiete (NSG, LSG, ND...) Niedersachsens

Alle Schutzgebiete Niedersachsens auf der interaktiven Umweltkarte

Übersicht