Schriftgröße:
Farbkontrast:

Naturschutzgebiet "Meißendorfer Teiche/ Bannetzer Moor"

Kennzeichen: NSG LÜ 098

Das ca. 800 ha große Gebiet besteht etwa zur Hälfte aus dem Teichgebiet und im Übrigen aus degeneriertem Hochmoor und einem Teil der Meißeniederung, die in großen Teilen landwirtschaftlich genutzt wurden. Die Teiche sind aus einem Erlenbruchwald hervorgegangen, von dem nur noch wenige Reste übrig geblieben sind. Die Teiche werden mit Meißewasser gespeist, das mittels zweier Wehre dem Gebiet zugeführt wird. Sie werden nur noch extensiv bewirtschaftet und dienen, soweit sie in der öffentlichen Hand sind, der Förderung der Tier- und Pflanzenwelt.
Das Gebiet ist insbesondere durch die artenreiche Brutvogelwelt und als Rastgebiet für Zugvögel bekannt geworden. Vom Damm des Hüttensees und von den Aussichtstürmen aus sind gute Einblicke in das Schutzgebiet möglich.

Zuständig ist der Landkreis Celle als untere Naturschutzbehörde.

Natur erleben ohne zu stören: Bleiben Sie bitte auf den Wegen und führen Sie Hunde an der Leine.

Wählen Sie in der Infospalte weitere Informationen über das Gebiet aus...

Vorschaubild Wiedervernässtes Niedermoor
Vorschaubild Meißendorfer Teiche/ Bannetzer Moor - Wespenspinne
Übersichtskarte des Schutzgebietes

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild

Naturschutzgebiet "Meißendorfer Teiche/ Bannetzer Moor"

Alle Naturschutzgebiete im Landkreis Celle

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Übersicht aller Schutzgebiete (NSG, LSG, ND...) Niedersachsens

Alle Schutzgebiete Niedersachsens auf der interaktiven Umweltkarte

Übersicht