NLWKN klar

Quantitative Kriterien zur Bewertung von Gastvogellebensräumen in Niedersachsen

3. Fassung, Stand 2013


Zur Bewertung von Gastvogellebensräumen in Niedersachsen wurden aktualisierte quantitative Kriterien in regionaler Differenzierung und unter Berücksichtigung der Verbreitungs- und Häufigkeitsmuster der Arten im Land aufgestellt. Der Gastvogelbestand eines Gebietes wird dabei in fünf Stufen bewertet (international, national, landesweit, regional, lokal). Dazu werden Kriterienwerte verwendet, die sich aus den Bestandsgrößen der Arten in den jeweiligen Bezugsräumen ableiten. Dies schafft die Voraussetzungen für eine differenzierte Einstufung der Vogelbestände.

So ist ein Gebiet von internationaler Bedeutung, wenn es mind. 1 % der Individuen einer biogeographischen Population einer Wasservogelart beherbergt. Gastvogellebensräume sind von landesweiter Bedeutung für Wasservögel, wenn dort regelmäßig mindestens 2 % des durchschnittlichen maximalen landesweiten Rastbestandes einer Wasservogelart vorkommen.

Das Bewertungsverfahren ist im Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen 2/2013 veröffentlicht:
KRÜGER, T., J. LUDWIG, P. SÜDBECK, J. BLEW & B. OLTMANNS (2013): Quantitative Kriterien zur Bewertung von Gastvogellebensräumen in Niedersachsen, 3. Fassung, Stand 2013. - Inform.d. Naturschutz Niedersachs 33, Nr. 2 (2/03): 70-87.

Die betrachteten Arten, Unterarten und Populationen sowie die dem Bewertungsverfahren zugrunde liegenden Bestandsgrößen, Faktoren und Kriterienwerte sind im Anhang des Infodienstes abgedruckt und stehen hier zum Download zur Verfügung.

 

Rastende Goldregenpfeifer  
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Thorsten Krüger

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Brake-Oldenburg
Ratsherr-Schulze-Str. 10
D-26122 Oldenburg
Tel: +49 (0)441/799-2019
Fax: +49 (0)441/799-2655

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln