NLWKN Niedersachen klar Logo

Naturschutzgebiet "Silberberg"

Kennzeichen: NSG WE 026


Das gut 40 ha große Naturschutzgebiet "Silberberg" liegt nördlich des Hauptzuges des Teutoburger Waldes in der Region Osnabrücker Hügelland. Naturräumlich und geologisch ist es Bestandteil der zum Osnabrücker Osning gehörenden Hüggelberge.

Das heutige Schutzgebiet war über Jahrhunderte immer wieder Schauplatz von ober- und untertägigen bergbaulichen Tätigkeiten, die zahlreiche Spuren hinterlassen haben. Hierzu zählen zwei ehemalige Stollen, die Bedeutung für nicht weniger als sechs Fledermausarten haben. Weitere Relikte der Bergbau- und Schürftätigkeit sind viele größere und kleinere trichterförmige Erzschürfstellen, sogenannte „Pingen". Daneben kommen lang gestreckte Erzschürfgräben vor sowie unregelmäßig geformte Schürfstellen durch bäuerliche Schwerspatgewinnung.

Der größte Teil des Schutzgebietes ist bewaldet, weswegen die Forstwirtschaft auch die Hauptnutzungsform ausmacht.

Der Südhang des Silberberges ist ein Relikt historischer Beweidung und als Wuchsort des größten Vorkommens orchideenreicher Kalkmagerrasen im niedersächsischen Teil des Osnabrücker Hügellandes mit vielen weiteren Arten der Roten Liste hervorzuheben. Vereinzelte Wacholder runden das Bild der historischen Nutzung ab.

Die durch erdgeschichtliche Aufheizung bedingte Vererzung der Zechsteinkalke ist Ursache einer floristischen Seltenheit, des Auftretens von „Galmeivegetation" im Bereich der historischen Schürfstätten. Diese Bestände der Galmeivegetation sind das größere der beiden Vorkommen von Schwermetallrasen im nordwestlichen Niedersachsen.

Das NSG enthält das FFH-Gebiet 161 "Silberberg" fast zur Gänze.

Zuständig ist der Landkreis Osnabrück als untere Naturschutzbehörde.

Natur erleben ohne zu stören: Bleiben Sie bitte auf den Wegen und führen Sie Hunde an der Leine.

Wählen Sie in der Infospalte weitere Informationen über das Gebiet aus...


NSG "Silberberg"  
NSG "Silberberg"
"Pinge" (Schürftrichter) im NSG "Silberberg"  
Diese alte "Pinge" (Schürftrichter) ist ein Zeuge des früher im NSG "'Silberberg" betriebenen (in diesem Falle oberflächennahen) Erzabbaus.
NSG "Silberberg"  
NSG "Silberberg"
Blutströpfchen im NSG "Silberberg"  
Blutströpfchen im NSG "Silberberg"
Das "Langblättrige Waldvöglein" (Cephalanthera longifolia) gehört zu den zahlreichen Orchideenarten im NSG "Silberberg"  
Das "Langblättrige Waldvöglein" (Cephalanthera longifolia) gehört zu den zahlreichen Orchideenarten im NSG "Silberberg"
NSG "Silberberg"  
Auch die "grünliche Waldhyazinthe" (Plantathera chlorantha) gehört zu den Orchideen des NSG "Silberberg"  
Auch die "Grünliche Waldhyazinthe" (Plantathera chlorantha) gehört zu den Orchideen des NSG "Silberberg"
NSG "Silberberg"  
NSG "Silberberg"  
Übersichtskarte des Schutzgebietes  

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild

Alle Naturschutzgebiete im Landkreis Osnabrück

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Übersicht aller Schutzgebiete (NSG, LSG, ND...) Niedersachsens

Alle Schutzgebiete Niedersachsens

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln