NLWKN klar

Naturschutzgebiet "Schweinebruch"

Kennzeichen: NSG LÜ 214


Das Gebiet ist geprägt durch einen sandig kiesigen Untergrund, der durch eine flache Niedermoorauflage überlagert wird. Das Grundwasser steht oberflächennah an und hat die Umwandlung von Grünland in Acker nur langsam fortschreiten lassen. Zwei Bäche durchfließen das Gebiet. Im westlichen Bereich überwiegt das Grünland, gegliedert durch zahlreiche Erlenwälder. Im Osten befindet sich ein großes Waldgebiet, das einen hohen Anteil an Laubholzaltbeständen aufweist. Die reich strukturierte Landschaft ist ein günstiger Lebensraum für Greifvögel. Früher brütete hier auch der Schwarzstorch, bis jagdliche Aktivitäten ihn vertrieben haben. Die Flora des Gebietes weist viele seltene und bedrohte Arten auf.

Im Süden grenzt das NSG LÜ 287 "Lachte" an.

Zuständig sind die Stadt Celle und der Landkreis Celle als untere Naturschutzbehörden.

Natur erleben ohne zu stören: Bleiben Sie bitte auf den Wegen und führen Sie Hunde an der Leine.

Wählen Sie in der Infospalte weitere Informationen über das Gebiet aus...

Schweinebruch - Grünland mit Galloways  
Schweinebruch - Grünland mit Galloways
Schweinebruch - Grünland  
Schweinebruch - Grünland
Schweinebruch - Brachfläche  
Schweinebruch - Brachfläche
Übersichtskarte des Schutzgebietes  

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild

Alle Naturschutzgebiete in der Stadt Celle

Alle Naturschutzgebiete im Landkreis Celle

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Übersicht aller Schutzgebiete (NSG, LSG, ND...) Niedersachsens

Alle Schutzgebiete Niedersachsens

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln