NLWKN klar

Naturschutzgebiet "Bohlenbruch"

Kennzeichen: NSG LÜ 139


Das Gebiet befindet sich in der ausgedehnten Allerniederung und war früher regelmäßig dem Hochwasser ausgesetzt. Durch die Regulierung und Bedeichung der Aller wurde es möglich, die landwirtschaftlichen Flächen besser zu entwässern. Auch der Bohlenbruch ist von der Grundwasserabsenkung betroffen. Der ursprüngliche Auwald verändert sich allmählich zu einem edellaubhaltigen Eichen-Hainbuchenwald. Angrenzend an den Wald ist eine ehemalige Bodenentnahmestelle in das Schutzgebiet mit einbezogen worden. Das Gewässer unterliegt der eigendynamischen Entwicklung und darf für Freizeitzwecke nicht genutzt werden.

Zuständig ist der Landkreis Celle als untere Naturschutzbehörde.

Natur erleben ohne zu stören: Bleiben Sie bitte auf den Wegen und führen Sie Hunde an der Leine.

Wählen Sie in der Infospalte weitere Informationen über das Gebiet aus...

Bohlenbruch  
Bohlenbruch
Bohlenbruch - Buschwindröschen  
Bohlenbruch - Buschwindröschen
Bohlenbruch - Milzkraut  
Bohlenbruch - Milzkraut
Bohlenbruch  
Bohlenbruch
Übersichtskarte des Schutzgebietes  

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild

Alle Naturschutzgebiete im Landkreis Celle

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Übersicht aller Schutzgebiete (NSG, LSG, ND...) Niedersachsens

Alle Schutzgebiete Niedersachsens

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln