NLWKN Niedersachen klar Logo

Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen in Niedersachsen

– Bestandsentwicklung und Gefährdungsursachen der Biotop- und Ökosystemtypen sowie ihrer Komplexe – Stand Januar 1996


Naturschutz und Landschaftspflege in Niedersachsen

Heft 34 (1996), 148 S., 20 farbige Bildseiten, vergriffen
von Olaf von Drachenfels

  • HINWEIES: Die Gefährdungseinstufungen der Roten Liste Biotoptypen wurden inzwischen aktualisiert und im Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen veröffentlicht: DRACHENFELS, O. v. (2012): Einstufungen der Biotoptypen in Niedersachsen – Regenerationsfähigkeit, Wert­stufen, Grundwasserabhängigkeit, Nährstoffempfindlichkeit, Gefährdung. – Inform.d. Naturschutz Niedersachs. 32, Nr. 1 (1/12): 1-60.
    Die Grundlagen in diesem Heft 34 der Schriftenreihe haben weiterhin Gültigkeit.
Inhalt

I Grundlagen der Roten Liste
1 Anlass und Zielsetzung
2 Definition von Biotopen und Ökosystemen
3 Typisierung und Auswahlkriterien
4 Zeitlicher Bezug der Roten Liste
5 Gefährdung und Bestand

5.1 Allgemeine Gefährdungsursachen
5.1.1 Biotopzerstörung/Flächenverlust
5.1.2 Qualitative Veränderungen
5.1.2.1 Veränderungen des Stoffhaushalts
5.1.2.2 Veränderungen des Wasserhaushalts
5.1.2.3 Veränderung klimatischer Faktoren
5.1.2.4 Einschränkung dynamischer Prozesse
5.1.2.5 Veränderung der Biotopstruktur
5.1.2.6 Veränderung der Größe und Umgebung von Biotopen
5.1.2.7 Veränderung der Vegetation
5.1.2.8 Veränderung der Fauna
5.1.2.9 Veränderung menschlicher Einflüsse
5.2 Bestandssituation und Gefährdung der Biotop- und Ökosystemtypen
5.2.1 Wälder
5.2.2 Gebüsche und Gehölzbestände
5.2.3 Küstenbiotope
5.2.4 Gewässer
5.2.5 Gehölzfreie Biotope der Sümpfe, Moore und Ufer
5.2.6 Fels-, Gesteins- und Offenbodenbiotope
5.2.7 Heiden und Magerrasen
5.2.8 Grünland
5.2.9 Äcker
5.2.10 Ruderalfluren und Siedlungsbiotope
5.3 Gefährdete Biotopkomplexe
6 Schlussfolgerungen

II Rote Liste
1 Erläuterung der Gliederung und Gefährdungskategorien

1.1 Biotoptypen
1.2 Codes
1.3 Gefährdungskriterien
1.3.1 Regenerationsfähigkeit (Reg)
1.3.2 Seltenheit (Sel)
1.3.3 Flächenverlust (FI)
1.3.4 Qualitätsverlust (Qu)
1.3.5 Gefährdungsgrad (Gef)
1.3.6 Anmerkungen
1.4 Biotopkomplexe
2 Bilanz der Roten Liste
2.1 Biotoptypen
2.2 Biotopkomplexe
3 Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen in Niedersachsen
4 Rote Liste der gefährdeten Biotopkomplex-Typen in Niedersachsen

III Literaturverzeichnis

2 Bilanz der Roten Liste (Auszug)
Bei Roten Listen gefährdeter Arten ist von besonderem Interesse, wie hoch die Anteile gefährdeter Arten an der Gesamtartenzahl der jeweiligen Artengruppe sind. Bei den meisten Taxa liegen diese Anteile zwischen 30 und 70%.

Bei gefährdeten Biotoptypen ist eine solche Auswertung nur bedingt zweckmäßig, da die Typisierung und damit auch entsprechende Prozentanteile fast beliebig verändert werden können. Grundsätzlich ist es aus naturschutzfachlicher Sicht zweckmäßig, die besonders schutzbedürftigen Biotope feiner zu gliedern und die anderen Lebensräume bzw. Nutzungstypen mit geringerer Relevanz für den Naturschutz gröber einzuteilen. Dadurch ergibt sich zwangsläufig ein hoher Anteil gefährdeter Biotoptypen, der sich aber z.B. durch starke Aufgliederung der urban-industriellen Biotope deutlich reduzieren ließe.

Die folgenden Auswertungen beschränken sich auf die schutzwürdigen bzw. -bedürftigen Biotop- und Biotopkomplextypen, also die vorrangigen Objekte des Biotopschutzes, um deren unterschiedliche Gefährdungsgrade zu verdeutlichen.

Rote Liste Biotoptypen  
NLWKN-WebShop

Hier finden Sie die lieferbaren landesweiten Veröffentlichungen des NLWKN:

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Naturschutzinformation

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3305
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln