NLWKN Niedersachen klar Logo

Landschaftsschutzgebiet "Schlatts in der Leerßer Moorheide"

Kennzeichen: LSG DH 080


Das Landschaftsschutzgebiet „Schlatts in der Leerßer Moorheide“ liegt im Naturraum „Syker Geest“. In der strukturreichen Kulturlandschaft liegen 17 eiszeitliche Schlatts verstreut auf fast 160 ha. Die Gewässer weisen unterschiedliche Ausprägungen auf und sind zum Großteil gemäß § 30 BNatSchG als Biotope gesetzlich geschützt. Das größte Schlatt, ein dystrophes Stillgewässer, beheimatet eines der größten Fieberkleevorkommen der Region.

Die facettenreichen Landschaftsstrukturen mit den nährstoffarmen Gewässern sind besonders für den Kammmolch, aber auch für weitere seltene Amphibienarten wie den Moorfrosch, ein wichtiger Lebensraum.

Das Landschaftsschutzgebiet dient dem Schutz des FFH-Gebietes Nr. 438 „Kammmolch-Biotop bei Syke“.

Zuständig ist der Landkreis Diepholz als untere Naturschutzbehörde.



Kleingewässer  
Kleingewässer
Schlatt mit Fieberklee  
Schlatt mit Fieberklee
Übersichtskarte des Schutzgebietes  
.
Schutzgebietsverordnung


Der Verordnungtext steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
Übersicht der Verordnungskarte  
Zum Drucken steht Ihnen auch die PDF-Version der Karte zur Verfügung:

.

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

.

GIS-Daten zu den Schutzgebieten gibt es hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln