NLWKN klar

Kartenwerke des NLÖ zum Naturschutz in Niedersachsen

Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen


Heft 6/96, 28 S., vergriffen

Beiträge

  • DRACHENFELS, O. v. & H. MEY:
    Karte der für den Naturschutz wertvollen Bereiche in Niedersachsen, S. 251-261
  • POHL, D.:
    Karte über naturschutzrechtlich besonders geschützte Bereiche Niedersachsens (M. 1 : 50.000), S. 262-267
  • Nachrichten und Hinweise
    1 Geographische Informationssysteme (GIS) für die niedersächsische Naturschutzverwaltung
    2. Fortschreibung der Hinweise und der Richtlinie zur Aufstellung von Landschaftsrahmenplänen
    3. Naturschutz an landeseigenen Gebäuden: neuer Runderlass des Umweltministeriums
    4. Liste standortgerechter heimischer Gehölze für die Gestaltung der Freiflächen an öffentlichen Gebäuden im Siedlungsbereich
    5. Mehr Lebensraum für Wildkräuter: Neue Formulierungen für kommunale Verordnungen über die Straßenreinigung
    6. Artenhilfsmaßnahmen für hochgradig gefährdete Farn- und Blütenpflanzen im Regierungsbezirk Hannover
    7. Vogelwelt großräumiger Agrargebiete: Ost-West-Vergleich erbringt neue Anregungen
    8. Biber in Niedersachsen
    9. Erste Artenhilfsmaßnahmen für die vom Aussterben bedrohte Wechselkröte zeigen Erfolg
    10. Maßnahmenaktion zum Schutz von Wespen, Hummeln und Hornissen im Landkreis Osnabrück
  • Neue Veröffentlichungen:
    1. Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen in Niedersachsen
    2. Flora und Vegetation von Wäldern im Harzvorland

Karte der für den Naturschutz wertvollen Bereiche in Niedersachsen
von Olaf von Drachenfels und Harald Mey

Inhalt
1 Einleitung
2 Ziele und Methodik der Erfassung der für den Naturschutz wertvollen Bereiche
3 Kriterien für die Beurteilung der Schutzwürdigkeit
4 Die Karte der für den Naturschutz wertvollen Bereiche in Niedersachsen
4.1 Inhalt der Karte und Erläuterungen
4.2 Verteilung und Bezugsmöglichkeiten
5 Auswertung und Umsetzung der Kartierungsergebnisse
6 Literatur
7 Anhang

1 Einleitung nach oben
Die Fachbehörde für Naturschutz im Niedersächsischen Landesamt für Ökologie (bis 1992 im Niedersächsischen Landesverwaltungsamt) erfasst seit 1977 systematisch alle für den Naturschutz aus landesweiter Sicht wertvollen Bereiche in Niedersachsen. Ablauf und Einbindung des Erfassungsprogramms sind der schematischen Übersicht in Abb. 1 zu entnehmen. Der erste Kartierungsdurchgang wurde 1982 beendet. Die Ergebnisse wurden im »Naturschutzatlas Niedersachsen« (v. DRACHENFELS, MEY & MIOTK 1984) zusammenfassend veröffentlicht. Seit 1984 läuft der zweite, methodisch veränderte Kartierungsdurchgang. Das ursprüngliche Ziel, diesen innerhalb von 10 Jahren abzuschließen, konnte unter den gegebenen personellen und finanziellen Rahmenbedingungen aufgrund zunehmender anderer Aufgaben nicht erreicht werden. Es wird nun angestrebt, die Kartierarbeiten des zweiten Durchgangs bis Ende 1998 zum Abschluss zu bringen. Abb.6 (S. 259) zeigt den aktuellen Stand der Kartierung.

Jedes fertig bearbeitete Kartenblatt wird im Maßstab 1: 50.000 veröffentlicht. Die Kartierungsergebnisse des ersten Durchganges sind als Lichtpausen, die des zweiten als Drucke erhältlich.

Die Methodik der Erfassung der für den Naturschutz wertvollen Bereiche in Niedersachsen und das Kartenwerk werden im folgenden vorgestellt.

Hier können Sie die einzelnen Kartenblätter bestellen.

Karte über naturschutzrechtlich besonders geschützte Bereiche Niedersachsens (M. 1 : 50.000)
von Diethelm Pohl

Inhalt
1 Einleitung
2 Inhalt des Kartenwerkes
3 Zweck der Herausgabe
4 Bezug des Kartenwerkes
5 Quellen

1 Einleitung nach oben
Die »Karte über naturschutzrechtlich besonders geschützte Bereiche in Niedersachsen« im M. 1 : 50.000 ist das einzige Kartenwerk in Niedersachsen, das den aktuellen Stand der ausgewiesenen Schutzgebiete und -objekte wiedergibt. Seit 1964 gibt es dieses Kartenwerk für Niedersachsen im M. 1 : 50.000, in dem naturschutzrechtlich besonders geschützte Bereiche eingetragen sind. Der Titel dieses Kartenwerkes lautet: »Karte über naturschutzrechtlich besonders geschützte Bereiche in Niedersachsen [Nationalparke, Naturschutzgebiete, Naturdenkmale, Landschaftsschutzgebiete und Geschützte Landschaftsbestandteile (flächenhaft)]«; als Abkürzung gilt: KgeschB. Die Herausgabe des Kartenwerkes wird durch die Dezernate »Schutzgebietsdokumentation« und »Naturschutzinformation« (Kartographie) des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie, Fachbehörde für Naturschutz, sichergestellt.

Über dieses Kartenwerk haben W. LUCK (1973) aus Sicht des verantwortlichen Kartographen und E. PREISING (1974) aus Sicht des Leiters des damaligen Dezernates Naturschutz, Landschaftspflege und Vogelschutz im Niedersächsischen Landesverwaltungsamt ausführlich berichtet. Es ist das große Verdienst von Prof. Dr. Ernst Preising, dieses Kartenwerk initiiert zu haben und zu einem festen Bestandteil für die Naturschutzarbeit in Niedersachsen werden zu lassen.

Das mehr als 30jährige Bestehen ist Anlass, über Stand und Entwicklung des Kartenwerkes erneut zu berichten. Um Vergleiche zu ermöglichen, lehnt sich der Bericht eng an die oben genannten Veröffentlichungen in Text und Karte an. Außerdem soll mit dieser Veröffentlichung der Bekanntheitsgrad des Kartenwerkes erhöht werden.

Hier können Sie die einzelnen Kartenblätter bestellen.

Kartenwerke  
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Naturschutzinformation

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3305
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln