NLWKN klar

LIFE-Natur Projekt „Wiedervernässung des Hohen Moores“

Lage und Größe des Projektgebietes


Das Hohe Moor liegt in den Landkreisen Rotenburg und Stade, etwa in der Mitte zwischen Bremervörde im Westen und Stade im Osten. Der gesamte Hochmoorkörper hat eine Ausdehnung von 780 ha, 644 ha sind als Naturschutzgebiet gesichert. Das Gebiet ist geprägt durch zwei sehr nährstoffarme Seen, nassere ältere Handtorfstiche und großflächig entwässertes Hochmoor.
Das Naturschutzgebiet wurde vom Land Niedersachsen 1999 als FFH-Gebiet gemeldet, 2004 erfolgte eine Nachmeldung angrenzender Flächen, so dass das FFH-Gebiet nunmehr eine Gesamtgröße von 854 ha hat.

Die Größe des Projektgebietes betrug zunächst 560 ha und wurde im Jahr 2005 auf 653 ha erweitert. Damit umfasst es nun das komplette Naturschutzgebiet sowie weitere Teile des FFH-Gebietes. Mit Zustimmung der EU-Kommission konnten noch weitere Flächen im Nordwesten und Südosten des FFH-Gebietes mit einbezogen werden. Somit betrug die Gesamtfläche am Ende des Projektes insgesamt 713 ha.

Im Rahmen des Projektes wurden die entwässerten Hochmoorflächen renaturiert.
Die zu seiner Erhaltung und weiteren Entwicklung erforderlichen Maßnahmen der Wiedervernässung und Herstellung eines hochmoortypischen Wasserhaushaltes wurden von der Europäischen Union im Zeitraum von 2001 bis 2006 als LIFE-Natur Projekt gefördert.

Der NLWKN, Betriebsstelle Lüneburg (bis 31.12.2004 Bezirksregierung Lüneburg) und der Landkreis Stade führten die Maßnahmen durch.

Lage des Gebietes  
Logos
Downloads:

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

 Karte des Gebietes
(PDF, 2,05 MB)

 Info-Faltblatt
(PDF, 0,92 MB)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Stephan Scherer

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Lüneburg
Adolph-Kolping-Str. 14
D-21337 Lüneburg
Tel: +49 (0)4131/8545-512
Fax: +49 (0)4131/8545-503

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln