NLWKN klar

Öffentlichkeitsarbeit

Das Internet bietet als modernes Medium eine jederzeit und weltweit zugängliche, kostengünstige Informationsquelle sowohl hinsichtlich der Darstellung eigener Informationen als auch zum Abrufen von Informationen, die Dritte in das Netz gestellt haben. Es ist daher für die Öffentlichkeitsarbeit unverzichtbar. Die Aktualisierung der eingerichteten Internetseiten erfolgt regelmäßig über die gesamte Projektlaufzeit in Abhängigkeit von den Projektfortschritten.

Mit dem Flyer wird die breite Öffentlichkeit (örtliche Bevölkerung, Stakeholder, Touristen) über die hohe Bedeutung der vier Hochmoore im Natura 2000-Kontext informiert und für die Ziele des Projektes sensibilisiert sowie die Akzeptanz für die Projektmaßnahmen gefördert. Der Flyer enthält eine Beschreibung der Landschaft, der Lebensräume, der Tier- und Pflanzenarten, die Darstellung der Ziele und Maßnahmen sowie der Bedeutung der Maßnahmen für den Klimaschutz und zur Sicherung wichtiger Ökosystemfunktionen.
Der Flyer kann gedruckt im NLWKN-WebShop bestellt werden und steht auch in digitaler Fassung zum Download (PDF 4,4 MB) zur Verfügung. Die Verteilung erfolgt auch über die Kommunen, Tourismusverbände und das MoorIZ in Resse. Über die Projektlaufzeit sind zwei Auflagen vorgesehen.

Durch regelmäßige Pressearbeit, insbesondere Presseinformationen, für die lokalen und regionalen Zeitungen wird das Projekt publik gemacht und regelmäßig über die Projektfortschritte berichtet. Bei Bedarf werden Pressekonferenzen durchgeführt. Insbesondere bei der Durchführung größerer Baumaßnahmen (z.B. Bau der Moordämme) sollen bei Bedarf zusätzlich Rundfunk und Fernsehen als Medium genutzt werden.

1. Presseinformation  
1. Presseinformation mit Dr. Birkner (ehemaliger Umweltminister) und Hauke Jagau (Regionspräsident) am 30.07.2012 in Resse (Foto: J. Fahning)
Radioreportage  
Radioreportage des Deutschlandradios (s. r.) im Bissendorfer Moor; Interview von Herrn Beyer (Mitte) mit Herrn Dr. Löhmer (links, FAM) und Herrn Uphues (rechts, NABU) (Foto: S. Brosch)

Zur allgemein verständlichen Außendarstellung des Projektes wird ein Laienbericht erstellt. Er wird die allgemeine Öffentlichkeit, insbesondere aber Lokal- und Regionalpolitiker sowie die sonstigen Stakeholder in der Region zum Projektende umfassend informieren. Der Schwerpunkt des Berichtes soll auf den erzielten Projektergebnissen liegen, um eine hohe Akzeptanz und Unterstützung auch nach Projektende zu befördern.

Die Publikation erfolgt über die Projektwebsite und über E-Mail-Versand. Eine Druckfassung soll v.a. in der Lokal- und Regionalpolitik sowie bei Stakeholdern in der Region verteilt werden.

Moorgeest
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Brosch

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
- Projektleitung Life+ Moorgeest -
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3115
Fax: +49 (0)511 / 3034-3506

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln