NLWKN klar

Informationen im Projektgebiet

LIFE-Projektgebietsbeschilderung
Die jeweils identischen kleinformatigen Schilder informieren unmittelbar vor Ort über die LIFE+ Förderung und wesentliche Projektdaten (z.B. Ansprechpartner, Laufzeit). Sie werden an den Außengrenzen des Projektgebietes vorrangig an Pfosten vorhandener Naturschutzgebiets-Schilder angebracht.

Infotafeln im Gebiet
An gut zugänglichen Stellen an Wegen liefern größere Infotafeln in verschiedener Ausgestaltung Informationen zum Projekt. Hierdurch kommen Passanten einerseits eher zufällig mit dem Projekt in Berührung, andererseits kommen auch bereits gut vorinformierte Besucher zu den Mooren, die nun mehr Informationen bekommen wollen. Folgende Beispiele zeigen das mögliche Spektrum an aufzugreifenden Themen auf:

  • Wie kommt der Torf ins Moor - Ohne Moos nichts los
  • Wie das Moor unser Klima schützt
  • Waldsterben einmal anders - Warum der Wald stirbt und warum das so sein soll
  • Kinderstube der Kraniche
  • Bagger im Moor: Wie sie helfen, das Regenwasser zu halten.

Infostand im MooriZ
In der Ortschaft Resse nahe des Projektgebietes wurde aus Mitteln des Konjunkturprogramms II der Bundesrepublik Deutschland sowie mit Kofinanzierung durch die Region Hannover ein Moorinformationszentrum (MoorIZ) gebaut und im Herbst 2011 eröffnet.

Das MoorIZ in Resse  
Das MoorIZ in Resse (Quelle: MoorIZ)

Betreiberin ist die örtliche Kommune, die ihrerseits mit dem Verein „Bürger für Resse" eine Vereinbarung zur Gewährleistung des laufenden Betriebs geschlossen hat. Das MoorIZ wird Tagesausflügler aus der Umgebung, Urlauber, Zufallsgäste, aber auch fachlich Interessierte anziehen

Herr Müller + Ausstellung  
Herr Müller (Bürger für Resse e.V., 1.v.r) stellt den Projektbeteiligten das MoorIZ und die ständige Ausstellung vor. (Foto: J. Fahning)
Es bietet die Chance und den Rahmen, das Projekt sehr kompakt zu präsentieren, kann aber auch z.B. für Sitzungen des Projektbeirates sowie öffentliche Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Projekt-Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden.

Neben der ständigen Ausstellung wird das MoorIZ auch Ausgangspunkt für Moorführungen sein. Das Ausstellungskonzept für den Infostand sieht die Kurzdarstellung des Naturschutzprojekts vor. Mit Beginn des LIFE+ Projekts wird durch die Projektbeteiligten eine Projektpräsentation installiert, welche u.a. die Ziele, die Maßnahmen und den Zeitplan vorstellt. Der Infostand wird parallel zum Projektfortschritt laufend angepasst. Nach Abschluss des Projekts werden im MoorIZ die Ergebnisse des Monitorings präsentiert.

Moorgeest
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Brosch

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
- Projektleitung Life+ Moorgeest -
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3115
Fax: +49 (0)511 / 3034-3506

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln