Modellprojekt "Holter Hammrich" - Lage im Raum | Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
  • AA

Modellprojekt "Holter Hammrich" - Lage im Raum

Der Polder Holter Hammrich liegt in Ostfriesland, im Landkreis Leer. Er gehört zum überwiegenden Teil zu der Gemeinde Rhauderfehn. Kleine Teilbereiche des nordwestlichen und südöstlichen Polders liegen in den Gemeinden Detern (Samtgemeinde Jümme) bzw. Ostrhauderfehn.

Der Polder Holter Hammrich grenzt direkt südlich an den Verlauf der Leda an. An der östlichen Seite des Polders verläuft der Hauptfehnkanal, an der westlichen Seite das Holter Sieltief.

Lage im Raum  
Die Lage des Projektgebietes in Ostfriesland  
Die Lage des Projektgebietes in Ostfriesland

Naturräumlich zählt der Untersuchungsraum zur Untereinheit „Jümmeniederung". Sie ist mit ihren schlickreichen und tonigen Böden, die überwiegend feucht bis nass und nährstoffreich sind, von Grünlandvegetation geprägt.

Die Bezeichnung „Hammrich" steht in Ostfriesland für als Wiese oder Weide genutztes Niederungsland (oft auch moorig) im Übergang von der Geest zur Marsch.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Martin Wendeburg

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Brake-Oldenburg
Ratsherr-Schulze-Straße 10
D-26122 Oldenburg
Tel: +49 (0)441/799-2179
Fax: +49 (0)441/799-2655

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln