NLWKN klar

Modellprojekt "Haarenniederung und Wold"

Kurze Beschreibung des Modellprojektes

Richtlinien der Europäischen Union (EU) werden immer stärker zu handlungsbestimmenden Elementen staatlichen Handelns. Dies gilt auch für den Umweltbereich, wo mit der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL), der EU-Vogelschutzrichtlinie (EU-VSRL), der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie (HWRM-RL) mehrere Vorschriften wirksam sind. Die Richtlinien wurden im wesentlichen nicht aufeinander abgestimmt. Sie entwickeln daher nicht nur Synergien, sondern gelegentlich auch konkurrierende Zielsysteme oder sogar Widersprüche.

Diese Problemstellung am konkreten Beispiel des Flüsschens Haaren und seiner Niederung zu bearbeiten und Lösungsvorschläge zu entwickeln ist das Ziel des Modelprojektes, dass gemeinsam von Institutionen der Wasserwirtschaft und des Naturschutzes getragen wird. Bezogen auf das Einzugsgebiet der Haaren und ihrer Nebengewässer bietet sich vor dem Hintergrund der einschlägigen EU-Richtlinien folgende Ausgangssituation:

  • Die WRRL schreibt für die Haaren als „erheblich verändertes Gewässer" die Entwicklung ihres „guten ökologischen Potenzials" vor.
  • „Haaren und Wold" sind als FFH-Gebiet Teil des europäischen Netzes ‚Natura 2000'. Daraus ergibt sich für das Land Niedersachsen die Verpflichtung, den „günstigen Erhaltungszustand" für die wertbestimmenden Arten - hier die Fischart Steinbeißer - und Lebensraumtypen - hier Erlen-Eschen-Auwälder und Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder - zu gewährleisten.
  • Gleichzeitig muss die Haaren weiterhin ihren wasserwirtschaftlichen Funktionen gerecht werden, wobei insbesondere der Hochwasserschutz dringend zu optimieren ist. Hier ist die HWRM-RL anwendbar, wonach ein abgestimmter Hochwasserschutz zur Reduzierung von Hochwasserrisiken in den Flussgebietseinheiten auf der Basis eines Hochwasserrisikomanagementplans erforderlich ist.
Kartographische Darstellung des Projektraums  
Darstellung des Projektraumes
Steinbeißer in der Haaren  
Steinbeißer in der Haaren
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln