NLWKN klar

Biodiversität und Grünlandwirtschaft – Integration in landwirtschaftliche Betriebe

Naturschutz- und Landwirtschaftsvertreter aus Behörden, Verbänden und der Praxis diskutierten am 20.06.2012 in Hannover über zukünftige Rahmenbedingungen in den Grünlandregionen Nordwestdeutschlands.


Etwa 90 Vertreter von Behörden und Verbänden des Naturschutzes und der Landwirtschaft sowie Praktiker folgten der Einladung von Niedersächsischem Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie des Grünlandzentrums Niedersachsen/Bremen zu einer gemeinsamen Fachveranstaltung zum Thema Biodiversität und Grünlandwirtschaft am 20.06.2012 in Hannover.

Ziel der Veranstaltung war es, ein gemeinsames Verständnis für die Rahmenbedingungen in der Grünlandnutzung, denen alle Akteure unterliegen, zu erzielen und Ansatzpunkte für die weitere Ausgestaltung von Förderprogrammen zu erarbeiten.

Das Tagungsprogramm beinhaltete erfolgreiche Beispiele für die Integration von Naturschutzmaßnahmen in den landwirtschaftlichen Betrieb. Zudem gaben die Referenten einen Überblick über die Entwicklung der Betriebe und Betriebsstrukturen im grünlandgeprägten Norden Niedersachsen sowie die Notwendigkeit der Milchviehbetriebe, auf ihren Grünlandstandorten hochwertiges Grundfutter zu erwirtschaften.

Die bestehende und zu erwartende Entwicklung in der Landwirtschaft erfordert mehr Flexibilität in der regionalen Ausgestaltung der Förderprogramme sowie die gemeinsame Erarbeitung weiterführender Bewirtschaftungskonzepte. Dies ist vor allem notwendig, um die gesellschaftlichen Anforderungen zur Erreichung der Ziele zur Erhaltung der biologischen Vielfalt und der Umsetzung von Natura 2000 zu erreichen. Dabei nimmt der gemeinsame Dialog über die Ergebnisse von Förderprogrammen und weitere Handlungserfordernisse sowohl aus Sicht der Betriebe als auch des Naturschutzes eine Schlüsselstellung ein.

Diesen Dialog gilt es weiterzuführen, darin waren sich alle Teilnehmer einig.

 

.
Die einzelnen Beiträge finden Sie hier als Download:

Sumpfdotterblumenwiese in der Fehntjer Tief Niederung  
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Gisela Wicke

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3315
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln