NLWKN klar

Sperrwerk Leysiel


Zu den wichtigsten Objekten, die der Geschäftsbereich I der Betriebsstelle Aurich betreibt und unterhält, gehört das Sperrwerk Leysiel. Seit 1991 bildet das Sperrwerk mit Siel und Schleuse das Abschlussbauwerk der Deichnase "Leyhörn", dem Kernstück der Küstenschutzmaßnahme Leybucht.

Das Sperrwerk Leysiel erfüllt mehrere Funktionen: Das 30 Meter breite Siel unterstützt die Entwässerungsfunktion der Anlagen in Greetsiel und Leybuchtsiel. Der binnendeichs gelegene 200 Hektar große Speichersee dient sowohl der Aufnahme des durch die Siele abfließenden Wassers als auch als Stauraum, wenn im Falle mehrtägiger Sturmfluten das Binnenwasser über Schöpfwerke hineingepumpt wird.

Das Sperrwerk besitzt im Mündungsbereich einen Schutzhafen von 170 m Länge und 100 m Breite mit einer durchgehenden Sohlsicherung. Es wurde außerdem noch ein 60 m langer Notanleger als Kaianlage gebaut.

Das Siel dient zur Entwässerung und besitzt drei Öffnungen mit je 10 m lichter Weite und zwei Hubtorverschlüssen bei einer Drempeltiefe von NN -4,50m. Zum Schutz der Tordichtungen gegen Frost sind im Bereich der Anschläge Luftsprudelanlagen angeordnet. Die Hubtore sind automatisch oder von Hand zu betreiben. Die drei Sielläufe und die Kammerschleuse sind mit einer Strömungsmeßanlage ausgerüstet, um den Abfluß kontrollieren zu können.

Die Seeschleuse hat eine Gesamtbauwerkslänge von 120 m, lichte Durchfahrtsweite 14 m, wobei 8 Kutter gleichzeitig geschleust werden können. Fünf Stemmtorverschlüsse mit hydraulischem Antrieb sorgen für einen sicheren Betrieb der Anlage. Druckwasserspülanlagen beseitigen Schlickablagerungen, die die Tore behindern könnten. Die Schleusenanlage sorgt dafür, dass die im Greetsieler Hafen liegende Fischerei- und Sportbootflotte über die Schifffahrtsrinne und das Speicherbecken unabhängig von Ebbe und Flut die Nordsee erreichen können. Die Öffnungszeiten der Schleuse Leysiel entnehmen Sie bitte der unten stehenden Tabelle.


Jahresbetriebszeiten für die Schleuse Leysiel:

Zeitraum Montag - Freitag Samstag Sonn-/ Feiertage
15. März bis 31. Oktober: 4 Stunden vor bis 3 Stunden nach Hochwasser

Fr bis 22 Uhr
Sa/ So nicht vor 5 Uhr
Sa bis 22.00 Uhr

1. November bis 14. Dezember: 4 Stunden vor bis 3 Stunden nach Hochwasser nach telefonischer
Vereinbarung und Sonntagabends 4 Stunden vor bis 3 Stunden nach Hochwasser

15. Dezember bis 14. März: 7.30 - 16.00 Uhr Nach telefon. Vereinbarung

Die Schleusenzeiten richten sich nach der Tide Norderney.
Auskunft während der Betriebszeiten unter Tel.: 04926/ 20 00.
Darüber hinaus ist die Schleuse über UKW-Funk, Kanal 17 zu erreichen

Die Küstenschutzmaßnahme Leybucht nach Fertigstellung  
Die Küstenschutzmaßnahme Leybucht nach Fertigstellung
Die Leybucht vor beginn der Baumaßnahmen  
Die Leybucht vor beginn der Baumaßnahmen
Luftbild der "Leynase" während der Bauarbeiten  
Luftbild der "Leynase" während der Bauarbeiten
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Reinhard Backer

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Aurich
Oldersumer Straße 48
D-26603 Aurich
Tel: +49 (0)4941 / 176-186

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln