NLWKN klar

Dokumentation des Hochwassers im südlichen Niedersachsen im Mai 2013

Ende Mai 2013 kam es zu ergiebigem Dauerregen in Niedersachsen. Die hohen Niederschläge gekoppelt an hohe Bodenfeuchtebedingungen führten zu weiträumigen Überschwemmungen an etlichen Flussläufen im südlichen Niedersachsen.

In den Einzugsgebieten der Weser, Aller, Leine und Oker wurde an vielen Hochwassermeldepegeln die dritte und damit höchste Meldestufe überschritten. Insbesondere die Pegelstände an den kleineren Zuläufen zur Aller und Leine erreichten lokal neue Rekordmarken (Wiederkehrintervalle von bis zu 100 Jahren).

Der folgende Bericht befasst sich mit den Ursachen und dem Verlauf des Mai-Hochwassers im südlichen Niedersachsen aus meteorologischer und hydrologischer Sicht.

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz hat den Hochwasserbericht hierzu veröffentlicht.

 

Hochwasser in Holle-Derneburg  

Hochwasser an der Innerste bei Holle-Derneburg im Mai 2013

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Pressestelle NLWKN

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln