NLWKN Niedersachen klar Logo

Chemieingenieur/in für die Betriebsstelle Brake-Oldenburg des NLWKN gesucht

In der Betriebsstelle Brake-Oldenburg des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Geschäftsbereich III „Gewässerbewirtschaftung und Flussgebietsmanagement“ am Standort Brake im Aufgabenbereich 3 „Basisdienste“ in dem dazugehörigen Labor

zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz


einer Chemieingenieur/in (FH) oder eines Chemieingenieurs (FH)
Bachelor Chemieingenieurwesen (B.Sc.) (m/w/d)
(oder vergleichbare Qualifikation)


auf unbestimmte Zeit zu besetzen.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe E12 TV-L.


Allgemeine Aufgabenbeschreibung

Das Labor in Brake führt für das Land Niedersachen in der Region zwischen Wildeshausen, Wilhelmshaven und Unterweser die chemische Gewässer-Umweltüberwachung durch. Diese beinhaltet Wasserkontrollen an sämtlichen Gewässertypen der Region: Niederschlagswasser, Oberflächengewässer, Küstengewässer, Grundwasser sowie Wasser aus potentiellen Belastungsquellen wie Deponien und Kläranlagen. Die Analytik von Meerwasser ist eine Besonderheit des hiesigen NLWKN-Laborstandortes: als einziges Labor des NLWKN nimmt es als Kernaufgabe für Niedersachsen die Meerwasseranalytik zur Umsetzung der EU-Richtlinien Wasserrahmenrichtlinie und Meeresstrategierichtlinie wahr. Probenahme und Analytik unterliegen dem Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO/IEC 17025. Die erhobenen Daten werden mit Hilfe eines Labor-Informations- und Management-System verwaltet.

Zur Unterstützung der Laborleitung wird eine stellvertretende Laborleitung gesucht; der Schwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle liegt in den Bereichen Arbeitsorganisation und Qualitätsmanagement sowie Beurteilung und Weitergabe von Messergebnissen. Daneben obliegen dem Stelleninhaber verantwortliche Tätigkeiten in übergeordneten Bund-Länderfachgremien zu den genannten EU Richtlinien. Da bei der Beurteilung der Analysenbefunde besondere Bedeutung auf den Wechselbeziehungen zwischen binnenseitigen Ursachen von Gewässersituationen und den Folgen für das Küstengewässer liegt, ist ein vertieftes wasserwirtschaftliches Systemverständnis für die komplexen Zusammenhänge zur Erfüllung der EU Aufgaben erforderlich.


Aufgaben auf dem Arbeitsplatz umfassen im Abstimmung mit der Laborleitung

  • Eigenständige und verantwortliche Leitung und Koordination der Bereiche Meerwasseranalytik, Einleiterüberwachung und Grundwasseranalytik in der Probenahme und Laboranalytik
  • Verantwortliche Durchführung und Überwachung der Einhaltung des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Pflege des Labor-Informations- und Management-Systems (LIMS)
  • Eigenverantwortliche Durchführung und Optimierung chemischer Wasseranalysen im Labor entsprechend DIN-konformer Qualitätsanforderungen; im Vordergrund steht die Continuous Flow Analytic (CFA) von Meerwasser, doch auch weitere Analyseverfahren (z.B. GC, ICP-MS) können in Betracht gezogen werden
  • mit der Analytik im Zusammenhang stehende Probenvorbereitung, Ermittlung von Verfahrenskenndaten, Gerätepflege, Kalibrierung und Methodenentwicklung
  • Eigenverantwortliche Prüfung der Plausibilität der Messergebnisse und Bewertung anhand nationaler und internationaler Grenzwerte, bei Meerwasser unter spezieller Berücksichtigung der binnenseitigen Wechselwirkungen mit den Oberflächengewässern
  • Weitergabe von Messergebnissen an interne und externe Kunden, Berichtserstellung und Pflege der Kundenkontakte
  • Verantwortlichkeit für die Arbeitssicherheit im Labor und im Außendienst; hierbei u.a. Durchführung des Gefahrstoffmanagements und der Gefährdungsbeurteilung
  • Vertretung des Landes Niedersachsen in der UAG „Schadstoffe“ des Bund-/Länderausschusses Nord- und Ostsee


Anforderungsprofil der/des Bewerberin/-s

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Chemieingenieurwesen oder vergleichbarer Studiengänge
  • Erfahrung in der Wasseranalytik und in der Beurteilung der Analysenbefunde, wobei es wünschenswert ist, dass diese auch das Meerwasser umfasst
  • technisches und analytisch-konzeptionelles Verständnis und Methodenkompetenz
  • nach Möglichkeit Erfahrung in der Mitarbeiterführung
  • nach Möglichkeit Erfahrung im Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • ein hohes Maß an zeitlicher Flexibilität und Teamfähigkeit
  • EDV-Erfahrung (Labordatenbank, Office-Anwendungen) wird vorausgesetzt
  • Führerschein Klasse B ist erforderlich
  • Die Bereitschaft zum Einsatz des Privat-Kfz für dienstliche Zwecke gegen Reisekostenerstattung nach der Nds. Reisekostenverordnung wird vorausgesetzt


Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Zum Abbau einer Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden Sie gebeten, bereits im Bewerbungsschreiben auf eine evtl. Schwerbehinderung oder Gleichstellung hinzuweisen.

Der NLWKN ist im Rahmen des audit berufundfamilie zertifiziert. Näheres hierzu finden Sie auch im Internet auf unserer Homepage.

Für ergänzende fachliche Auskünfte stehen Ihnen Dr. Karin Lau (Tel.: 04401/926-128) und Dr. Michael Hanslik (Tel.: 04401/926-116) zur Verfügung. Weitere Fragen zur Stellenbesetzung können Sie an Nadine Mertin (Tel.: 04401/926-228) richten.

Auf Grund der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Hierzu wird auf folgenden Link verwiesen:


http://www.nlwkn.niedersachsen.de/aktuelles/stellenausschreibungen/


oder als Direktdownload


http://www.nlwkn.niedersachsen.de/download/136932


Richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennung BRA3/2019 vorzugsweise auf elektronischem Wege (per Email mit nur einer pdf-Datei als Anlage bis 5 MB bzw. 20 Blatt) mit einer Darstellung Ihrer bisherigen Tätigkeiten und ggf. einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht bis zum 9. April 2019 an folgende Email-Adresse


bewerbung@nlwkn-bra.niedersachsen.de


oder auf schriftlichem Wege (bitte ohne Bewerbungsmappe) an:


Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)
Betriebsstelle Brake-Oldenburg
Heinestraße 1
26919 Brake (Unterweser)

Artikel-Informationen

06.03.2019

Ansprechpartner/in:
Nadine Mertin

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Heinestraße 1
D-26919 Brake
Tel: +49 (0)4401 926-228

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln