NLWKN klar

Positive Bestandsentwicklung bei See- und Fischadlern

Treffen der Arbeitsgemeinschaft Adlerschutz in Meißendorf/ Presseinformation vom 8. November 2013


Meißendorf - Die positiven Bestandsentwicklungen bei See- und Fischadlern waren ein Thema auf der jüngsten Tagung der Arbeitsgemeinschaft Adlerschutz Niedersachsen (AAN) im Seminarhaus des Naturschutzbundes (NABU) in Meißendorf / Gut Sunder. Neben 15 Revierpaaren des Fischadlers leben in Niedersachsen mittlerweile 38 Revierpaare des Seeadlers. „Als die Arbeitsgemeinschaft 1991 ihre Arbeit aufgenommen hat, hatten wir von beiden Adlerarten jeweils nur ein Paar in Niedersachsen. Die Entwicklung der vergangenen Jahre zeigt, was ehrenamtliches Engagement verbunden mit konsequenten Schutzmaßnahmen im Naturschutz erreichen kann", erklärte der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel in Hannover. In Zusammenarbeit mit der Staatlichen Vogelschutzwarte des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) betreut die AAN ein regionales Netz aus ehrenamtlichen Kräften, das seit 1991 stetig gewachsen ist und mittlerweile rund 150 Personen und Institutionen umfasst. „Adlerschutz funktioniert direkt vor Ort, daher ist die regionale Ausrichtung der AAN auf jeden Fall richtig", ergänzte Wenzel. Allerdings funktioniere Adlerschutz auch großräumig: So sei unter anderem auch das Vorantreiben der Verwendung von bleifreier Munition wichtig.

Die Ehrenamtlichen betreuen alle Brutplätze, wozu unter anderem gehört, erforderliche Schutzmaßnahmen mit den beteiligten Behörden und Grundeigentümern abzustimmen, Verluste sowie Bruterfolge zu dokumentieren. „2013 haben acht der insgesamt 15 Fischadlerpaare in Niedersachsen erfolgreich gebrütet und 20 Jungvögel großgezogen. Bei den Seeadlern war die positive Entwicklung noch deutlicher: Hier hatten 25 Paare Bruterfolge, bei denen insgesamt 39 Jungvögel ausgeflogen sind", berichtete Knut Sandkühler von der Staatlichen Vogelschutzwarte des NLWKN.

Die rund 70 Teilnehmer der Veranstaltung hoffen, auch im kommenden Jahr Erfolgsmeldungen aus dem Adlerschutz verkünden zu können.

Niedersachsen

Niedersachsen

Artikel-Informationen

08.11.2013

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Pressesprecher
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden
Tel: +49 (0)4931/947-228
Fax: +49 (0)4931/947-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln