NLWKN klar

Möglichst viele Arten neu entdecken

Tag der Artenvielfalt in der Mittleren Wümmeniederung am 24. Juni // Presseinformation vom 2. Juni 2017


Nach der sehr positiven Resonanz im vergangenen Jahr gibt es am 24. Juni erneut einen „Geo-Tag der Artenvielfalt" im Bereich der Mittleren Wümme bei Hellwege und Ahausen. „Es geht darum, in einem begrenzten Gebiet möglichst viele Arten zu entdecken. In diesem Jahr werden unter anderem neue Teilgebiete im Wümmegebiet nahe der Ortschaften Hellwege und Ahausen im Landkreis Rotenburg unter die Lupe genommen;" beschreibt Burghard Wittig vom NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) das Programm für die Kartierer. „Die Wümme und ihre Aue ist einer der bedeutendsten Naturräume in Norddeutschland", betont der Experte

Ausrichter der Veranstaltung ist der NLWKN in Lüneburg gemeinsam mit dem NWV (Naturwissenschaftlicher Verein zu Bremen). Unterstützt wird die Veranstaltung durch ortsansässige Landwirte, den Verein Landfrauen Rotenburg, den Landessportfischerverband sowie die Hochschule Bremen. Der GEO-Tag der Artenvielfalt findet alljährlich an einem festgelegten Tag an vielen Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Er möchte auf die Artenvielfalt vor der eigenen Haustür aufmerksam machen.

Für Gäste sind wieder Workshops geplant (siehe Tabelle). Interessierte werden vom Treffpunkt an der Ecke Ahauser Mühle/Mühlenstraße in Ahausen abgeholt; gemeinsam wird zur Feldstation gewandert. Festes Schuhwerk oder Gummistiefel sowie wetterfeste Kleidung werden empfohlen. Hinweis: Bei Dauerregen oder Gewitter fällt die Veranstaltung aus.

In den beiden ersten Workshops um 10:30 Uhr können die Teilnehmer entweder etwas über Pilze oder über das Makrozoobenthos (das sind die Tiere, die am Gewässerboden leben) erfahren. Der Fisch-Workshop startet um 13:15. Zwei parallellaufende Workshops beginnen um 14 Uhr: Das Makrozoobenthos wird ein weiteres Mal vorgestellt, eine andere Gruppe kann sich auf einer Führung über Gefäßpflanzen informieren. Die Abschlussbesprechung wird gegen 15:30 Uhr beginnen. Für die beiden Makrozzoobenthos-Workshops und den Pilz-Workshop ist eine Anmeldung erforderlich (Burghard.Wittig@NLWKN-LG.Niedersachsen.de oder 04231/882184).


Workshop

Zeit

Dauer

Teilnehmerzahl

Makrozoobenthos

10:30 Uhr

1-2 h

15 Personen

Pilze

10:30 Uhr

1-2 h

15 Personen

Fische

13:15 Uhr

1 h

unbegrenzt

Makrozoobenthos

14:00 Uhr

1-2 h

15 Personen

Gefäßpflanzen

14:00 Uhr

1-2 h

unbegrenzt

Presseinformation
Artikel-Informationen

02.06.2017

Ansprechpartner/in:
Herma Heyken

NLWKN-Direktion
Pressesprecherin
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden
Tel: +49 (0)4931/947-173
Fax: +49 (0)4931/947-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln